GRÜNOASE.CH
Freude am gesunden Grün

Baum- und Strauchrückschnitt

Astschere

Die Arbeit in Deinem Garten ist immer abwechslungsreich. Nicht immer kannst Du die anfallende Arbeit planen. Manchmal verschafft Dir ein Sturm oder Platzregen zusätzliche Arbeiten, die mit den saisonalen Gartenarbeiten nichts, zu tun haben.

Der Baumschnitt, oft Routine, manchmal Pflicht

Damit Du den Baum- und Strauchrückschnitt mit geringem Kraftaufwand durchführen kannst, solltest Du immer das passende Werkzeug zur Hand haben. Astscheren erleichtern Dir den Baumschnitt ungemein, vor allem dann, wenn sie perfekt konzipiert sind. Häufig musst Du über Kopf arbeiten, oder in unangenehmen von der Leiter aus arbeiten. Der Baumschnitt kann ziemlich gefährlich werden, wenn die Astschere nicht so einfach zu bedienen ist, wie Du es gerne hättest. Du solltest daher gerade hier nicht an der falschen Stelle sparen.

Was beim Baumschnitt alles berücksichtigt werden muss

Bäume müssen nicht nur im Herbst geschnitten werden, sondern auch manchmal unplanmässig. Hat es ein kräftiges Sommergewitter gegeben und der Sturm fügte einigen Bäumen in Deinem Garten Schäden zu, musst Du sofort reagieren. Du musst die beschädigten Äste entfernen und abschneiden. Diese sind nicht immer dünn und grün, sondern häufig auch dick und verholzt. Damit Du Deine Arbeiten zügig und problemlos durchführen kannst, wäre eine Allroundschere am besten geeignet. Sie sollte stabil sein, kräftig schneiden können und so konzipiert sein, dass aufgrund der Hebelwirkung die Scherenarme Dir das Arbeiten leicht machen.

So macht die Arbeit Freude

Eine gute Astschere steigert nicht nur die Sicherheit bei der Arbeit im eigenen Garten, sondern auch die Freude an der Arbeit. Musst Du Dich erst einmal überwinden, damit Du überhaupt beginnen kannst, die notwendigen Baumschnittarbeiten durchzuführen, ist das häufig der Anfang vom Ende. Schau Dich daher mal richtig im Fachhandel um, welche Astschere für Dich am besten geeignet ist. Kleiner Tipp, falls Du Dir die Astschere nicht gleich kaufen möchtest, notiere Dir trotzdem Typ und Namen. Du weisst, wenn Du in Deinem Garten das nächste Grillfest feierst, fragen Dich Deine Freunde immer, was Du gerade gebrauchen kannst. Leider fällt Dir in einer solchen Situation nur leider nie die richtige Antwort ein. Beim nächsten Grillfest sollte es dann eine Astschere sein, dann ist das Anmachholz für den Gartengrill immer schnell geschnitten.

Der Baumschnitt steigert effektiv den Ertrag

Wie andere Pflanzen auch, müssen Bäume immer wieder zurück geschnitten werden, damit der Ertrag gleichbleibend hoch bleibt. Die Kraft des Baumes soll in die Früchte gehen, und nicht in Äste, die dem Baum die Kraft nehmen. Zudem wurde von Wissenschaftlern bewiesen, dass Bäume, die in der Höhe gekappt werden und eher breit wachsen, mehr Obst tragen und intensiver von der Sonne verwöhnt werden. Hinzu kommt, dass Du Bäume, die nicht so hoch, sondern eher in die Breite wachsen, viel besser beernten kannst. Je kürzer die Leiter ist, die Du für die Ernte benötigst, desto weniger tief kannst Du fallen. Bevor Du aber ohne Vorkenntnisse beginnen willst, Deine Bäume im Garten in Form zu schneiden, solltest Du besser einmal einem Fachmann über die Schulter schauen.

Bildquelle: www.fiskars.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GRUENOASE.CH
Freude am gesunden Grün
FB guenoaseGoogle guenoaseTwitter guenoaseRSS guenoaseMail Gruenoase
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden