GRÜNOASE.CH
Freude am gesunden Grün

Rückzugsbereiche für Igel

Igel Winter Unterschlupf

Damit Dein Garten rundum ökologisch ist, solltest Du Dich nicht nur um die Pflanzen kümmern, sondern auch um Deine kleinen Mitbewohner. Igel haben es in der freien Natur immer schwerer, daher kannst Du ein gutes Werk tun und einem Igel in Deinem Garten Unterschlupf für den Winter bieten.

Ein Igelhaus ist schnell gebaut

Damit "Dein" Igel es im Winter richtig kuschlig hat, kannst Du ihm ein schützendes Igelhaus bauen. Das einfache Steinhaus ist schnell gemauert, auch, wenn Du als Handwerker nicht unbedingt viel Erfahrung hast. Suche Dir für das Winterquartier für Deinen Igel einen ruhigen Platz im Garten. Er soll sich richtig entspannen können, und nicht unnötig gestört werden. Wichtig ist, dass der Untergrund relativ trocken ist, Staunässe wäre sehr unangenehm und ungesund für Deinen Igel. Am besten schützt Du Deinen Igel gegen Feuchtigkeit, wenn Du unter dem Igelhaus ein Fundament aus Kies baust. So kann dann eventuelle Staunässe abfliessen, ohne, dass der Igel mit der Feuchtigkeit in Berührung kommt.

Die Konstruktion des Igelhauses ist einfach und simpel. Vier Mauern, ein Dach und ein kleiner Eingang reichen aus. Besonders hilfreich ist es, wann Du das Dach so konstruierst, dass Du es bei Bedarf abnehmen kannst. Dadurch fällt Dir im Frühjahr die Reinigung es Igelhauses leichter. Dein Igel wird es sich im Inneren richtig gemütlich machen. Stroh, Heu, Blätter und kleine Äste werden das Lager sein, auf dem sich Dein Igel während des Winterschlafes bettet.

Warum ist die Grundreinigung nach dem Winterschlaf so wichtig?

Nach dem Winterschlaf von Deinem Igel musst Du das Igelhaus gründlich säubern. Es reicht dann nicht aus, wenn Du lediglich die Blätter, das Heu und Stroh entfernst, Du solltest das Igelhaus gründlich auskehren und dann mit einer Mischung aus Haushaltsnatron und Wasser aussprühen. Wo Igel sind, sind in der Regel auch Flöhe und andere Parasiten. Du weisst auch nie, ob Dein Igel nicht irgendeine Krankheit hatte, daher solltest Du bei der Pflege und Reinigung des Hauses lieber etwas vorsichtiger sein. Vor allem solltest Du weder Deinen Hund noch Deine Katze in die Nähe des Igelhauses lassen. Nicht nur, weil Du Angst hast, dass diese mit Flöhen zurückkommen, sondern weil sich ansonsten der Igel gestört fühlen könnte.

So wirst Du nicht zum Störenfried

Dein Igel sollte nach Möglichkeit den ganzen Winter in Ruhe leben können. Du solltest ihn daher nicht zu häufig beobachten oder kontrollieren, sonst ist er schneller wieder fort, als er kam. Es ist daher auch sinnvoll, wenn du das Igelhaus ein wenig umzäunst, damit streunende Katzen und andere Tiere auf Distanz bleiben. Einen Igel kannst Du beherbergen, ihn mit Respekt behandeln und in gewissem Masse auch manchmal zufällig beobachten, Du solltest Dich aber keinesfalls in seinen Lebens- oder Tagesablauf einmischen. Du solltest ihn daher als willkommenen Gast, mit eigenen Ansprüchen sehen. Es könnte dann sein, dass Du in den folgenden Jahren ebenfalls wieder Winterbesuch von Igeln haben wirst, wenn Dein Igelhaus gut angenommen wird.

Bildquelle: marionberaudias / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GRUENOASE.CH
Freude am gesunden Grün
FB guenoaseGoogle guenoaseTwitter guenoaseRSS guenoaseMail Gruenoase
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden