GRÜNOASE.CH
Freude am gesunden Grün

Pak Choi, so macht Gärtnern Freude

gruenoase Pak Choi Gemuese

Du möchtest in Deinem Garten bestimmt nicht nur zierende Pflanzen aufziehen, sondern auch Gemüsepflanzen, die nicht nur schmackhaft und gesund sind, sondern Dein Gärtnerherz höher schlagen lassen.

Nach nur 50 Tagen kann Pak Choi geerntet werden

Bei Pak Choi handelt es sich um eine Kohlpflanze, die aus dem asiatischen Bereich stammt. Die tiefgrünen Blätter der Kohlpflanze, und die dicken weissen Stiele, erinnern an Mangold. Pak Choi kann als Salat, gedünstetes Gemüse, im Smoothie oder als Beilage (wie Spinat) gegessen werden. Die Kohlpflanze lässt sich besonders einfach im eigenen Garten kultivieren. Die Samen gehen nicht nur schnell auf, die Pflanze wächst so rasant und schnell, dass sie schon nach etwa 50 Tagen (nach der Aussaat) geerntet werden kann. Bekam die Kohlpflanze in der Wachstumsperiode ausreichend viel Wasser, liegt das Erntegewicht etwa zwischen 1,5 und 1,7 Kilogramm.

Windgeschützt fühlt sich der Pak Choi besonders wohl

Für eine gelungene Pflanzung solltest Du ein Beet wählen, in dem der Boden nährstoffreich und mittelschwer ist. Windgeschützte Pflanzbereiche lassen den Pak Choi besonders gut gedeihen. Der sanft würzig schmeckende Kohl wird auch chinesischer Senfkohl genannt. Er ist besonders reich an wertvollen Inhaltsstoffen, die sich positiv auf die Gesundheit und den Organismus auswirken. Die enthaltenen Senföle wirken desinfizierend und keimtötend. Pak Choi wird auch unter dem Namen Pok Choi verkauft. Trotz der vielen unterschiedlichen Zubereitungsarten, ist es am besten, wenn Du die Kohlblätter roh verzehrst oder in einem Smoothie verwendest. Die enthaltenen B-Vitamine, Vitamin C und Carotine würden schnell durch die Hitze beim Kochen zerstört werden, und die heilsame Wirkung von Pak Choi wäre nicht mehr so intensiv.

Das Erfolgserlebnis ist gewiss

Da die Aufzucht von Pak Choi im eigenen Garten so einfach ist, macht das Gärtnern richtig Freude. Die gesund und schnell wachsende Pflanze bietet Dir in jedem Fall ein Erfolgserlebnis. Du wirst Dich jeden Tag bis zur Ernte freuen, wenn Du die Pflanzen betrachtest. Damit Du eine geregelte Ernte verzeichnen kannst und nicht auf einmal mehrere Kilo Pak Choi ernten musst, solltest Du niemals zu viele Samen auf einmal einsäen. 2-3 Samenkörner reichen pro Woche aus, wenn Du die ganze Gartensaison immer frischen Pak Choi ernten möchtest. Du erntest dann zwischen 3 und 4,5 Kilogramm Chinesischen Senfkohl. Da Du sicherlich auch noch andere Salat- und Gemüsepflanzen anbauen möchtest, wirst Du diese Menge an Pak Choi in der Woche gerade verzehren können. Falls nicht, kannst Du Deinen Freunden und Bekannten eine Freude machen, und Pak Choi verschenken. Du kannst sehr grosszügig sein, schliesslich weisst Du ganz genau, dass Du schon nach wenigen Tagen wieder neue Pflanzen ernten kannst.

Die Vorzucht im Frühjahr

Im Grunde brauchst Du im Frühjahr kein Pak Choi vorziehen, da die Kohlpflanze so schnell und zuverlässig wächst. Falls Du den Beginn der Gartensaison nicht abwarten kannst, besteht die Möglichkeit, die ersten Pak Choi Pflanzen der Saison in einem Pflanztopf zu ziehen. Diesen kannst Du abends ins Haus holen (sollte es noch Nachtfröste geben) und tagsüber in die Sonne stellen.

Bildquelle: w.r.wagner / pixelio.de

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden  
GRUENOASE.CH
Freude am gesunden Grün
FB guenoaseGoogle guenoaseTwitter guenoaseRSS guenoaseMail Gruenoase
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden