GRÜNOASE.CH
Freude am gesunden Grün

Grünspargel im eigenen Garten

Spargel gruen

Grünspargel ist im Anbau und bei der Ernte viel einfacher als Bleichspargel. In Deinem Garten findest Du bestimmt einen sonnigen Platz für Grünspargel. Bis zu 10 Jahre lang kannst Du Dein Grünspargelbeet beernten.

So einfach ist der Grünspargelanbau

Im Grunde kannst Du Dir ganz einfach handelsübliche Spargelpflanzen im Gartenhandel kaufen, über das Internet bestellen oder Samen selber ziehen. Bei Grünspargel handelt es sich um die bekannte Spargelpflanze Asparagus officinalis. Unterirdisch geerntet (mithilfe von aufgeschütteten Dämmen) wird der Spargel als Bleichspargel verkauft. Ohne eine Dammaufschüttung wachsen die Spargel einfach aus der Erde heraus, und können dann wie Blumen abgeschnitten werden.

Achtung, Neuzüchtungen!

Lass Dich von Pflanzenhändlern nicht verwirren, die Dir spezielle Grünspargelsorten verkaufen möchten. Diese Neuzüchtungen aus Amerika sind absolut überflüssig. Im Gegenteil, bei der altbekannten Spargelpflanze Asparagus officinalis bilden sich beim Wuchs über der Erde Anthocyane, die die Spargelköpfe leicht violett erscheinen lassen. Diese Anthocyane sind bei den amerikanischen Grünspargelsorten herausgezüchtet worden. Diese Grünspargel-Neuzüchtungen sollen angeblich schmackhafter sein. Dabei gelten Anthocyane als wichtige Antioxidantien, die eine Gemüsepflanze noch wertvoller machen. Du musst selber entscheiden, ob Dir die alt bekannte Spargelsorte Asparagus officinalis (mit Anthocyanen) lieber ist, oder ob Du Dich besser für eine Neuzüchtung entscheidest. Die Pflege und die Ernte werden dadurch nicht beeinträchtigt.

Ab dem 3. Jahr kann die Ernte beginnen

Nach einer Neupflanzung oder einer Anzüchtung aus Samen, musst Du Deinem Spargel erst einmal Zeit für die Entwicklung geben. Im Gegensatz zu einer Selbstzüchtung aus Samen kannst Du durch die Pflanzung bereits vorgezogener Spargelsetzlinge etwa 1 Jahr Pflanzenentwicklung einsparen, und eher mit der lang ersehnten Spargelernte beginnen. Es ist ratsam, wenn Du bereits im Februar eine Kompostdüngung durchführst. Sobald der Spargel dann (je nach Witterung) im April-Mai zu Wachsen beginnt, kannst Du mit der Ernte beginnen. Bis zum 24. Juni kannst Du Deinen Spargel ernten (schneiden), danach solltest Du ihm Ruhe gönnen.

Die Ruhezeit

Nach dem 24. Juni werden die Tage wieder kürzer. Würdest Du Deine Erntezeit über diesen Sonnwendtag hinaus andauern lassen, würden Deine Spargelpflanzen keine neuen Kraftreserven für die Ernte im folgenden Jahr schöpfen können. Das Spargelkraut soll ausreichend viel Zeit haben, bis zum Frost auswachsen zu können. Nur so können Nährstoffe in die Wurzeln eingelagert werden, damit der Spargel nach dem Winter wieder kraftvoll spriessen kann. Das Spargelkraut kannst Du nach dem ersten Frost, wenn es vertrocknet ist, abschneiden und auf den Kompost werfen. Die kleinen roten Beeren, die sich am Spargelkraut gebildet haben, beinhalten die Samen. Du kannst das Fruchtfleisch entfernen, die Samenkerne trocknen, und dann keimen lassen. Mit ein wenig Glück kannst Du dann aus Deinen Spargelpflanzen neue Pflanzen ziehen.

Weitere Vorteile

Zarter Grünspargel braucht kaum geschält zu werden. Maximal ein kleiner Bereich im unteren Drittel. Da Du Deinen Grünspargel nach der Ernte sofort verbrauchst, wirst Du ganz auf das Schälen verzichten können. Grünspargel braucht nur blanchiert zu werden, da er zart und weich ist, Du kannst ihn auch vitaminschonend, gleich auf dem Gartengrill zubereiten.

Bildquelle: andreas160578 / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GRUENOASE.CH
Freude am gesunden Grün
FB guenoaseGoogle guenoaseTwitter guenoaseRSS guenoaseMail Gruenoase
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden