GRÜNOASE.CH
Freude am gesunden Grün

Integrierte Wassertonnen

Wassertonne

Wasser können Sie in Ihrem Garten nicht genug haben. Selbst wenn Sie über einen Anschluss zum zentralen Wassernetz verfügen, sollten Sie dennoch Wasser sparen. Sie brauchen Ihre Wasserrechnung nicht unnötig in die Höhe treiben, wenn Sie Regenwasser zum Bewässern verwenden. Damit das kostbare Nass bei einem Regen nicht einfach davon fliesst, sollten Sie ausreichend viele Regentonnen aufstellen.

Nutzen Sie jeden Tropfen

Sicherlich haben Sie in Ihrem Garten ein kleines Gartenhäuschen. Sollten Sie Ihren Garten direkt neben Ihrem Haus haben, können Sie die gleichen Möglichkeiten nutzen, sogar noch intensiver. Versehen Sie das Fallrohr Ihrer Regenrinne mit einer Wasserklappe. So fliesst das Regenwasser nicht in die Kanalisation, sondern in Ihre Regentonne, die Sie direkt unter dieser Wasserklappe platzieren. In einem richtig trockenen Sommer kommen Sie mit einer Regentonne voll Regenwasser kaum aus, um Ihren Garten bei Bedarf täglich bewässern zu können. Bauen Sie daher vor. Vergraben Sie unter der obersten Regentonne direkt am Fallrohr weitere Wasserbehälter mit grossem Volumen. Nun können Sie die oberste Regentonne mit den unterirdischen Wassertonnen verbinden.

Diese Verbindungen sollten so beschaffen sein, dass Sie sie je nach Bedarf öffnen und schliessen können. Vor einem ausgiebigen Regen sollten Sie daher die Regler öffnen, damit die unterirdischen Tanks befüllt werden können. Erst wenn diese voll Regenwasser gelaufen sind, können Sie die Regler schliessen und die obere, sichtbare Regentonne volllaufen lassen. So haben Sie immer einen Vorrat an Regenwasser, auf den Sie in der trockenen Zeit zurückgreifen können. Natürlich können Sie aus der oberen Regentonne das Giesswasser mit einer Giesskanne einfach entnehmen, wie aus den unterirdischen Wasserbehältern. Damit dies problemlos möglich ist, benötigen Sie eine Tauchpumpe.

Setzen Sie auf Sonnenenergie

Einfache Tauchpumpen, die mit Solarenergie betrieben werden, können Sie günstig im Handel kaufen. Am besten verwenden Sie eine Solarpumpe, weil diese problemlos eingesetzt werden kann, ohne dass Sie aufwendig elektrische Kabel verlegen müssen. Zudem fallen keine Folgekosten an. Da Sie in der Regel nur an heissen, sonnigen Tagen Ihren Garten bewässern müssen, haben Sie immer ausreichend viel Solarenergie zur Verfügung, wenn Sie diese benötigen.

Spezielle Filtersysteme sind möglich

Regenwasser ist in der Regel immer klar und rein. Möchten Sie trotzdem Verschmutzungen in den unterirdischen Wassertanks effektiv verhindern, können Sie zusätzlich noch Filtersysteme einbauen. So wird das Regenwasser auf dem Weg in die unterirdischen Tanks gefiltert und von kleinen Schmutzpartikeln und Pollen befreit. Mit dieser Methode beugen Sie einer Verschlammung oder einem Algenbefall in den Wassertanks vor. Es lohnt sich daher immer, beim Einbau etwas höhere Kosten hinzunehmen, wenn Sie danach über viele Jahre hinweg von dieser Investition profitieren können.

Denken Sie daran, je grösser die Dachfläche ist, an dem Ihre Regenrinne angebracht wurde, desto grösser ist die Wasserausbeute. Wählen Sie daher ausreichend grosse Wassertanks. Wenn Sie erst einmal bei den Ausschachtarbeiten sind, ist es fast egal, ob Sie die Vertiefungen für die Wassertanks etwas grösser ausschachten oder nicht. Schliesslich macht es keinen Sinn, wenn Sie in trockenen Jahren Wasser aus dem öffentlichen Netz für die Gartenbewässerung beziehen müssen, nur weil Sie einige Jahre zuvor nicht grosszügig genug geplant haben. Die Kosten für grössere Wassertanks sind kaum höher.

Bildquelle: Kaboompics / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
GRUENOASE.CH
Freude am gesunden Grün
FB guenoaseGoogle guenoaseTwitter guenoaseRSS guenoaseMail Gruenoase
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden