GRÜNOASE.CH
Freude am gesunden Grün

Komposter einfach selbst gebaut

Kompostierer selbstgemacht

Kompost ist in jedem Garten eine Bereicherung. Da Sie nie genau wissen, welche Pflanzen in einer Kompostieranlage zu Kompost verarbeitet werden, ist es immer ratsam, sich seinen eigenen Kompost selber herzustellen. Gartenabfälle fallen in Ihrem Garten genug an. Sie brauchen nur einen geeigneten Kompostierer. Der Rest geht von alleine.

Ein Komposter muss nicht teuer sein

Komposter werden im Fachhandel in allen Grössen und Varianten angeboten. Trotzdem sind sie zumeist nicht so praktisch, wie ein selbst gebauter Kompostierer. Mit einem Selbstbau können Sie sich nicht nur an die örtlichen Gegebenheiten anpassen, Sie können auch den vorhandenen Platz geschickt ausnutzen. Zudem kommt noch der finanzielle Aspekt. Ein selbst gebauter Komposter ist in der Regel bedeutend günstiger, als ein handelsüblicher Komposter. Sollte es einmal zu kleinen Schäden im Laufe der Zeit kommen, haben Sie Ihren selbst gebauten Komposter schnell und kostengünstig wieder repariert.

Worauf ist zu achten?

Schauen Sie sich in Ihrem Garten erst einmal nach einer geeigneten Stelle für den Kompost um. Der Ort sollte zwar zentral liegen, aber trotzdem weit genug entfernt von Ihrem Wohlfühlbereich. Sie müssen den Komposter einfach mit der Schubkarre erreichen können. Die Gartenabfälle müssen problemlos zu dem gewählten Ort transportiert werden können, weil Sie ansonsten schnell die Lust an der Benutzung Ihres Komposters verlieren würden. Sobald Sie den geeigneten Ort gefunden haben, sollten Sie sich über die Grösse des Komposters Gedanken machen. Sie wissen selber am besten, wie viel Platz Sie zur Verfügung haben und wie viele Gartenabfälle das ganze Jahr über anfallen. Alles sollte in Relation stehen. Möchten Sie nur einen Komposter bauen, oder möchten Sie verschiedene Varianten auf dem Grundstück verteilen?

Wie sieht es mit Ihrem handwerklichen Geschick aus?

Sind Sie handwerklich begabt? Können Sie mauern und kennen Sie sich ein wenig in der Holzerarbeitung aus? Sie haben die Wahl, entweder mauern Sie sich Ihre Komposterecke, dann haben Sie sich die stabilste Lösung ausgesucht, oder, wenn Sie nicht so geschickt sind, müssen Sie sich mit einer einfacheren Variante begnügen. Die einfachste Variante ist schnell gebaut und äusserst günstig. Sie benötigen lediglich einen engmaschigen Drahtzaun und Kabelbinder. Schneiden Sie den Drahtzaun in der gewünschten Höhe auf die gewünschte Länge. Nun brauchen Sie nur noch die beiden Anfangs- und Endseiten der Drahtrolle mithilfe der Kabelbinder zu verbinden. Für die Feinheiten benutzen Sie Bindedraht. Binden Sie die beiden Zaunenden fest mit dem Draht zu, dass eine Art Tonne aus Drahtzaun ensteht.

Tragen Sie Ihren fertiggestellten Komposter an den Ort Ihrer Wahl und graben Sie in der passenden Grösse ein Loch, das mindestens 20 Zentimeter tief ist. Stellen Sie Ihren neuen Komposter in das Loch und fixieren Sie die unteren Zaunenden mit Zeltheringen in der Erde. Nun können Sie das Erdreich wieder auffüllen. Kein Windstoss wird Ihrem neuen Komposter etwas anhaben können. Besonders dann nicht, wenn er befüllt ist.

Falls Sie sich für einen gemauerten Komposter entscheiden, mauern Sie drei Mauern im rechten Winkel. Die vierte Mauer, die das Rechteck schliessen würde, sparen Sie sich. Sie bauen aus Dachlatten eine Art Gatter, das den Komposter nach vorne hin verschliesst. Nun können Sie den Kompostierer einfach befüllen und später Ihren fertigen Kompost genauso einfach wieder entnehmen.

Bildquelle: Ben_Kerckx / pixabay.com

Submit to DeliciousSubmit to DiggSubmit to FacebookSubmit to Google PlusSubmit to StumbleuponSubmit to TwitterSubmit to LinkedIn
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden  
GRUENOASE.CH
Freude am gesunden Grün
FB guenoaseGoogle guenoaseTwitter guenoaseRSS guenoaseMail Gruenoase
Hinweis: Unsere Webseite nutzt Cookies um Ihnen einen besseren Service zu bieten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass wir Ihre Erlaubnis haben Cookies zu setzen. Informationen zum Einsatz von Cookies sowie unsere Datenschutzbestimmungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und über unser Impressum.     Mehr Informationen    Einverstanden